Retinal vs. Retinol – Unterschied, Anwendung, Cremes & Seren

Was ist Retinal?

Retinal (auch Retinaldehyd genannt) ist ein medizinisch-kosmetischer Wirkstoff aus der Gruppe der Vitamin A-Derivate. In verkapselter Form kommt er immer häufiger in hochwertigen Pflegeprodukten vor – von der leichten Creme für den Tag bis hin zum konzentrierten Serum, das besonders gut in der Nacht wirkt.

Falsch ist, dass es sich bei dem Wirkstoff um eine Neuentdeckung handelt. Richtig ist, dass Retinal in dem Retinol-Hype der vergangenen Jahre schlicht und einfach etwas untergegangen ist. Die Kosmetikindustrie hat viel weniger mit ihm geforscht und somit auch keine neuen Formulierungen mit Retinalanteil kreiert.

Colibri Skincare Retinal Serum

Preis-Leistungs-Sieger🧡
Konzentriertes Serum* von Colibri mit Powerwirkstoff-Trio
–> Retinal, Retinol & Bakuchiol

Das hat sich inzwischen geändert. Immer mehr renommierte Beauty Brands haben in der jüngsten Vergangenheit überzeugende Retinal-Produkte auf den Markt gebracht, die vor allem sehr gut gegen kleine Fältchen, einen fahlen Teint und Unebenheiten wirken. Um welche Artikel es sich dabei konkret handelt und was Retinal so besonders macht, erfährst du im Folgenden.

Retinal / Retinol – Unterschiede & Gemeinsamkeiten

Retinal und Retinol sind zwei potente Wirkstoffe mit der gleichen Grundsubstanz. Auf die Haut aufgetragen, wandeln sich beide Retinoide zu Vitamin-A-Säure um.

Retinal gegen Falten

Während Retinal hierfür nur einen Zwischenschritt über Retinsäure benötigt, sind es beim Retinol zwei. Er muss erst den Step über das Retinal gehen. Somit ist das Retinal von Natur aus der potentere Wirkstoff (bei identischer Menge), den es behutsamer zu dosieren gilt.

Welcher Wirkstoff ist besser?

Beide Substanzen sind kleine Wunderwaffen gegen Hautalterung. Es ist wissenschaftlich bestätigt, dass sie bei regelmäßiger Anwendung Fältchen deutlich mindern, die Haut aufpolstern und große Poren minimieren können.

Das ist allerdings nur dann der Fall, wenn man zu den richtigen Produkten greift. Und da sind wir auch schon beim Kern: Keiner der beiden Wirkstoffe ist per se besser oder schlechter als der andere. Sie wirken im Grunde gleich und es kommt in erster Linie darauf an, dass sie rein und schonend aufbereitet wurden und Teil einer potenten Formulierung sind.

Hinzu kommt die individuelle Hautbeschaffenheit. Bekommt dir einer der beiden Wirkstoffe nicht, dann teste mal den anderen. Viele Konsumenten geben an, dass Retinal bei ihnen weniger Irritationen hervorruft; hierfür gibt es allerdings keine wissenschaftlichen Belege.

Werden die Wirkstoffe vertragen und stecken sie in hochwertigen Pflegeformulierungen, sind sie auf jeden Fall beide zu empfehlen.

Was ist besser, Retinal oder Retinol?

Es ist übrigens durchaus möglich, Retinol und Retinal entweder gleich in einem Produkt oder in zwei separaten zu kombinieren. Auf diese Weise können die kosmetischen Familienmitglieder ihre individuellen Vorzüge zur Geltung bringen und für ein noch besseres Ergebnis sorgen. Dasselbe gilt auch für andere Vitamin A-Formen. Sie alle können bedenkenlos gleichzeitig oder nacheinander auf Gesicht, Dekolleté & Co. aufgetragen werden.

Wie dosiert man Retinal richtig?

Weil die Wirkung von Retinal also stärker als die von Retinol ist, muss man es anders dosieren. Studienergebnisse zeigen, dass dies etwa in einem Verhältnis von 1:10 erfolgen sollte.

Bedeutet: 0,1% Retinal sind in etwa so wirkstark wie 1% Retinol. Für den Anfang empfiehlt es sich, mit sanften Pflegeprodukten zu beginnen, die etwa einen Retinalenteil von 0,05% haben. Kommst du mit dieser Menge gut zurecht und es stellen sich keine Hautirritationen ein, kannst du auf 0,1% steigern.

Höhere Retinal-Konzentrationen sollten nur nach Absprache mit einem Dermatologen verwendet werden.

⚠️ Achtung ⚠️

Neben der richtigen Dosierung ist unbedingt darauf zu achten, während der Anwendung von Retinal Sonnenschutz* aufzutragen – auch im Herbst und im Winter. Durch den Peelingeffekt des Vitamin A-Derivates ist die Haut anfälliger für Sonnenschäden, die sich durch Sonnenbrände, Pigmentflecken (Hyperpigmentierung) und andere Zeichen der Hautalterung, wie mehr oder tiefere Falten, bemerkbar machen können.

Das Gros der Hautärzte empfiehlt Sonnencremes mit einem Lichtschutzfaktor (LSF) von mindestens 30. Mit LSF 50 bist du auch bei einem längeren Aufenthalt im Freien oder bei starker Strahlung auf der sicheren Seite.

Testsieger – die besten Retinal Cremes & Seren

Der Markt an Kosmetik- und Pflegeprodukten mit Retinal ist noch überschaubar. Ein paar Artikel überzeugen uns gar nicht, manche wie das A-Game 10 von Geek & Gorgeous sind auf jeden Fall einen Blick wert, und drei Artikel haben komplett überzeugt.

Sie eint, dass sie gut verträglich sind und genau das tun, was sie versprechen: Sie reduzieren Falten, glätten die Haut insgesamt, sie verfeinern Poren und die Haut wirkt nach längerer, regelmäßiger Anwendung einfach ein bisschen praller und frischer.

Weiterer Pluspunkt: Alle drei Produkte kosten weniger als 53 Euro.


Avène A-OXitive Peeling Retinal Nachtcreme

Avène Nachtcreme Retinal

Wie man es von der Apothekenmarke Avène kennt, haben wir es auch bei dieser Nachtpflege mit einer milden Formulierung zu tun, die ebenso Personen mit empfindlicher Haut nutzen können.

Neben Thermalwasser und Vitamin E steckt in der Creme Retinal, das in der Nacht die Zellerneuerung ankurbelt, dadurch Poren verkleinert und für ein erholtes Hautbild am Morgen sorgt. Durch die verstärkte Kollagenbildung kommt es bei regelmäßiger Anwendung außerdem zu einem pralleren Erscheinungsbild.

Die Nachtcreme für ca. 33 Euro kommt ohne Duftstoffe aus und in einem Pumpspender mit 30 ml Inhalt daher. Eine passende Retinal-Augencreme und ein Retinal-Serum bietet Avène ebenso an.


Colibri Skincare Retinal Serum, vegan

Colibri Skincare Retinal Serum

Dieses konzentrierte Serum trumpft gleich mit drei TOP-Wirkstoffen auf: Retinal, Retinol und Bakuchiol. Zusammen erhöht das Trio vor allem die Spannkraft der Haut und reduziert die Faltenanzahl und -tiefe. Zudem verblassen nach ein paar Wochen Anwendung, sofern parallel Sonnenschutz getragen wird, Pigmentflecken und Pickelmale.

Das Serum ist vegan, Tierversuche und tierische Inhaltsstoffe sind somit tabu und es wird von einem deutschen Kleinunternehmen hergestellt (made in Germany). Der hygienische Pumpspender mit 30 ml Inhalt kostet nur 28 Euro.


Medik8 Crystal Retinal Serum/Crème

Medik8 Retinal Creme Serum

Das Produkt der britischen Kosmetikmarke Medik8 ist zwar als hochdosiertes Serum ausgezeichnet, funktioniert jedoch auch perfekt als Tagescreme.

Durch ein patentiertes Verfahren ist das Retinal in diesem Produkt (52 Euro) so verkapselt, dass der Wirkstoff nicht auf einmal, sondern nach und nach an die Haut abgegeben wird. Auf diese Weise kann das Retinal besser und schonender in den Hautschichten wirken.

Neben der Anti-Aging-Wirkung hat die Formulierung zudem positive Auswirkungen auf Unreinheiten: Pickel und Mitesser werden deutlich reduziert.



 

Zurück

Komposttoilette für Wohnmobil & Garten kaufen oder selber bauen

Propolis – Was ist das?

Nächster

Schreibe einen Kommentar