Veganes Kaktusleder – Tasche, Schuhe, Portemonnaie, Meterware & Co.

Was ist Kaktusleder & woraus wird es hergestellt?

Kaktusleder, auch bekannt als „Nopal-Leder“ oder „Kaktusfaser- Leder“, ist ein innovatives und nachhaltiges Material, das aus den BlĂ€ttern der Opuntia-Kaktuspflanze gewonnen wird.

Die Opuntia-Kaktuspflanze, auch nur als Opuntia bezeichnet, ist eine widerstandsfĂ€hige Pflanzengattung mit ĂŒber 200 verschiedenen Arten, die vor allem in trockenen und ariden Gebieten in Latein- und Mittelamerika verbreitet ist.

Die Kaktusse sind Ă€ußerst anpassungsfĂ€hig und können in extremen Umgebungen gedeihen, einschließlich WĂŒsten, Steppen und felsigen Gebieten. Sie haben spezialisierte Wasser- und NĂ€hrstoffspeichermechanismen entwickelt, um Trockenheit zu ĂŒberstehen.
Diese Eigenschaften machen sie zu einer besonders nachhaltigen Pflanze, da fĂŒr ihren Anbau weder separates Ackerland noch ein Einsatz von DĂŒnger oder zusĂ€tzlichem Wasser vonnöten ist.

Einige Opuntia-Arten produzieren essbare FrĂŒchte, die als „Kaktusfeigen“ oder „Tuna“ bezeichnet werden. Diese FrĂŒchte sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen und werden in vielen Kulturen als Nahrungsmittel genutzt.
DarĂŒber hinaus werden Extrakte aus FrĂŒchten und BlĂ€ttern in der Naturheilkunde fĂŒr unterschiedliche Anwendungen herangezogen.

Uns interessiert hier jedoch viel mehr der Einsatz in der Modeindustrie. Mit zunehmendem Bewusstsein fĂŒr einen nachhaltigen Lifestyle, der bei vielen Menschen mit dem Verzicht auf tierische Nahrungsmittel und Materialien einhergeht, hat dieser in den vergangenen Jahren nĂ€mlich deutlich zugenommen.

Wer hat Kaktusleder erfunden?

Ob sie es wirklich erfunden haben, kann nicht 100% bestÀtigt werden. Richtig ist jedoch, dass die beiden Mexikaner Adriån López Velarde und Marte Cåzarez mit Kaktusleder als erste Unternehmer auf dem internationalen Modemarkt in Erscheinung getreten sind.

grĂŒnes Kaktusleder

Über ihre Firma Desserto vertreiben sie es als Meterware an ZwischenhĂ€ndler und Produzenten von Konsumprodukten wie Taschen, Schuhe und GĂŒrtel. WĂ€hrend sich die Auswahl in den AnfĂ€ngen lange Zeit auf eine Variante beschrĂ€nkte, bietet Desserto heute bereits mehrere Arten davon an, in unterschiedlichen Farben und Zusammensetzungen.

Ist Kaktusleder vegan?

Ja, Kaktusleder ist in der Regel vegan. Wenn dir das besonders wichtig ist, dann vergewissere dich vor dem Kauf eines Kaktus-Produkts, ob dieses eine entsprechende Kennzeichnung (z. B. PETA-Siegel) trÀgt oder frag bei der Firma nach. Einzelne Unternehmen setzen z. B. in Verarbeitungsprozessen Schmier- oder Klebemittel mit tierischen Bestandteilen ein, die es eigentlich gar nicht braucht.

Besteht Kaktusleder nur aus Pflanzenbestandteilen?

Meist gilt: Kaktusleder besteht hauptsĂ€chlich aus Pflanzenbestandteilen, insbesondere aus den Fasern der Opuntia-Kaktuspflanze. Die Ă€ußeren Hautschichten der KaktusblĂ€tter werden geerntet, geschĂ€lt und zu einem festen, lederĂ€hnlichen Material verarbeitet.

ZusÀtzlich kommen normalerweise andere pflanzliche oder synthetische Materialien zum Einsatz, um die Textur oder die Haltbarkeit des Endprodukts zu verbessern.

getrocknete Kaktusfasern

Diese Zusatzstoffe werden jedoch nur in geringen Mengen verwendet, damit das Material möglichst nachhaltig bleibt. HĂ€ufig handelt es sich bei den beigefĂŒgten Komponenten um Leinen oder Hanf und damit um zwei pflanzliche Kandidaten, die auf natĂŒrliche Weise fĂŒr besonders viel WiderstandsfĂ€higkeit sorgen.

Ist Kaktusleder nachhaltiger als tierisches Leder?

Die Umweltfreundlichkeit von Kaktusleder beruht auf mehreren Faktoren:

Zum einen erfordert die Produktion der veganen Variante weniger Wasser und weniger chemische Behandlung als die von herkömmlichem Leder. Werden fĂŒr die Gerbung tierischen Leders nĂ€mlich keine Pflanzenbestandteile (z. B. Extrakte aus OlivenblĂ€ttern oder Rhabarberwurzeln) eingesetzt, zieht man hierfĂŒr giftige Chemikalien heran, die bei den Arbeitern und beim Eintritt in die Umwelt Schaden hinterlassen können.

Die Opuntia-Kaktuspflanze wĂ€chst sehr schnell, ist extrem widerstandsfĂ€hig gegen Trockenheit und gedeiht in ariden Regionen – das minimiert ihren ökologischen Fußabdruck. Die Aufzucht von Rindern ist durch den hohen Einsatz von WeideflĂ€che, Futter und Wasser sehr ressourcenintensiv. NatĂŒrlich werden die Tiere vor allem fĂŒr die Lebensmittelindustrie aufgezogen, die stets hohe Nachfrage nach Leder kurbelt die Tierhaltung jedoch zusĂ€tzlich an.

Ein weiterer wichtiger Aspekt, nicht nur fĂŒr Veganer und Vegetarier, ist die natĂŒrliche Tierfreundlichkeit der pflanzlichen Lederalternative. FĂŒr Produkte aus diesem Material wurde kein Tier gequĂ€lt oder getötet. Ethische Bedenken rĂŒcken in den Hintergrund bzw. verschwinden.

Tierhäute fĂŒr die Lederherstellung

Zudem sind die meisten Varianten von Kaktusleder biologisch abbaubar. Sind dem Materialgemisch allerdings chemische Komponenten beigemischt, trifft die Aussage nicht zu. In diesen FĂ€llen mĂŒssen die Materialien mĂŒhsam getrennt werden, damit ein sinnvolles Recycling anschließen kann. HĂ€ufig, und das ist bei den meisten Materialien aus mehreren Komponenten ein großes Problem, ist ein Lösen der einzelnen Stoffe nicht möglich. In der Folge können diese Produkte nach ihrem Gebrauch nur noch einer thermischen Verwertung zugefĂŒhrt werden.

Kaktusleder ist, gerade auch weil die Herstellung vor allem in anderen Regionen der Welt stattfindet und hĂ€ufig weitere Materialien beigemengt sind, nicht rundherum perfekt. Dennoch haben wir es hier mit einer verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig umweltfreundlichen Lederalternative zu tun, die im Einklang mit dem wachsenden Bedarf nach nachhaltigen, veganen Innovationen in der Modebranche steht.

Die wichtigsten Vorteile von Kaktusleder auf einen Blick

  • keine Pestizide und Herbizide fĂŒr Kaktusaufzucht nötig
  • geringer Wasserverbrauch
  • vegan und tierfreundlich
  • kein Gerben notwendig
  • geringerer ökologischer Fußabdruck als Tierleder
  • (meist) biologisch abbaubar
  • nachhaltige Nutzung von natĂŒrlichen Ressourcen
  • innovatives, flexibles Material
  • kann eingefĂ€rbt werden
  • moderater Preis

Kaktusleder kaufen – Accessoires, Schuhe & Meterware

Seit einigen Jahren steigt die Auswahl an Kaktusleder-Artikeln stetig an. Vorbei sind die Zeiten, in denen man nur ein paar Geldbörsen und Schuhe in amerikanischen Online-Shops finden konnte.

Heute kannst du dich mit den verschiedensten Accessoires aus dem veganen Material ausstatten und die Produkte auch gleich in deutschen Onlineshops ordern. Ohne ZollgebĂŒhren, ohne lange Lieferzeiten.

Auch Kaktusleder-Meterware z. B. fĂŒr kreative Privatpersonen, die ihre Accessoires selbst herstellen möchten, kann man inzwischen problemlos online ordern. Eine Bezugsquelle dafĂŒr findest du weiter unten.

DarĂŒber hinaus stellen wir dir im Folgenden unsere liebsten Kaktusleder-Produkte kurz vor. Fast alle davon bietet der Avocadostore* an, der tausende Produkte fĂŒr einen grĂŒnen Lebensstil aus den Bereichen Kleidung & Accessoires, Kinder, Wohnen, Haushalt, Garten, Technik und Pflege fĂŒhrt.

Taschen & Portemonnaies aus Kaktusleder

Schwarze Reisetasche aus Kaktusleder von CONSCI

Schwarze Reisetasche aus KaktuslederDer Weekender von CONSCI* bietet mit den Maßen 56 x 30 x 28 cm, seinen drei EinsteckfĂ€chern und dem verschließbaren Innenfach die perfekten Voraussetzungen fĂŒr einen Ausflug mit zwei/drei Übernachtungen.

Das Innenfutter besteht aus recyceltem Polyester, der Rest – abgesehen von den goldenen Schnallen und ReißverschlĂŒssen – aus veganem Kaktusleder. Die Fertigung der Tasche erfolgt unter fairen Arbeitsbedingungen in Portugal, Ideen und Design stammen aus dem Hauptsitz des jungen Labels, der sich in Frankfurt am Main befindet.

Die Tasche ist sehr hochwertig verarbeitet und wird fĂŒr 399 Euro angeboten. Auf den ersten Blick viel Geld, aber bei guter Pflege kann dich diese Reisetasche sicher ein Leben lang begleiten.


DunkelgrĂŒner Kaktusleder Shopper Kier von Fossil

DunkelgrĂŒner Fossil Shopper aus Kaktusleder

Fossil ist wahrscheinlich die bekannteste unter den hier aufgefĂŒhrten Brands, die dem nachhaltigen Kaktusleder eine ganze Linie namens Kier gewidmet hat.

Diese umfasst neben Portemonnaies, einer Clutch und verschiedenen UmhĂ€ngetaschen diesen gerĂ€umigen Shopper*, den es in den Farben DunkelgrĂŒn, Dunkelbraun und Schwarz gibt. Die Abmessungen 14 x 42 x 29 cm machen die Tasche zu einem perfekten Begleiter fĂŒr den kleinen Markteinkauf oder den Stadtbummel. Klobig oder gar zu schwer ist sie mit einem Gewicht von ca. 800 Gramm jedoch keineswegs.

Das Innenfutter besteht aus recyceltem Polyester, außen gibt Kaktusleder den Ton an. Einen hĂŒbschen Akzent setzt der goldene SchlĂŒssel, der an einem der beiden Trageriemen befestigt ist.

Aktuell sind die Modelle in Pine Green und Espresso von 229 Euro auf 180 Euro reduziert. Kleine Kartenhalter aus der Kier-Serie gibt es ĂŒbrigens schon ab 30 Euro.


Veganer Rucksack aus Kaktusleder in Blau-Braun

Modularer Rucksack aus Kaktusleder in Navy-Braun
Dieser Rucksack von Gary Mash* ist butterweich und kann aufgrund der vielen Möglichkeiten der Henkel- und Gurtanbringungen in sechs Formen und GrĂ¶ĂŸen getragen werden: unter anderem als kleine Clutch, halbierter Rucksack oder als Schultertasche.

Außen und innen kommt nur veganes Kaktusleder zum Einsatz. In nachhaltigen Produktionsschritten wird dieses in Österreich zu dem modularen Endprodukt gefertigt.

WertgegenstĂ€nde können in zwei innenliegenden FĂ€chern mit Reißverschluss verstaut werden, MĂŒsliriegel und Einkaufstasche finden in zwei kleinen Außentaschen mit Magnetverschluss Platz.

Der Allrounder-Rucksack wird in den folgenden Farben fĂŒr 149,90 Euro angeboten: Blau-Braun, Schwarz, DunkelgrĂŒn, DunkelgrĂŒn-Braun.


Edle Kaktusleder Handtasche mit Gliederkette

Edle Handtasche mit Gliederkette aus Kaktusleder in Oliv/GrĂŒn

Diese Tasche von Trashious* ist edel und nachhaltig zugleich und eignet sich perfekt zum Ausgehen. Mit den Maßen 22 x 15 x 6 cm ist sie groß genug, um SchlĂŒssel, Handy, Lippenstift & Co. zu verstauen, aber immer noch klein genug, um damit zu tanzen.

Der Tasche liegen zwei Trageriemen bei: ein kĂŒrzerer mit Gliederkette und ein lĂ€ngerer mit Label-Schriftzug Trashious in einem sportlicheren Style. Das gesteppte Leder erinnert an die beliebten YSL-Taschen, der Preis allerdings keineswegs. Das Kaktusleder-Modell wird nĂ€mlich schon fĂŒr 189 Euro angeboten.

Um ihren glÀnzenden Look zu erhalten, kannst du die Handtasche ganz einfach mit einem feuchten Tuch reinigen.


Vegane Geldbörse aus Kaktusleder in Braun oder Schwarz

Flache GeldbÀrse in Braun aus Kaktusleder

Das Portemonnaie von IKON Sweden* besteht vorrangig aus Kaktusleder, Polyurethan (PU) ist außerdem beigemengt. Wie du den Maßen 20 x 10 x 1,5 cm entnehmen kannst, ist die Börse besonders flach und beherbergt im Inneren sechs KartenfĂ€cher, zwei ScheinfĂ€cher und ein MĂŒnzfach mit Reißverschluss.

Die Portemonnaies, die du in Braun und Schwarz fĂŒr 129 Euro kaufen kannst, werden unter fairen Arbeitsbedingungen direkt in Mexiko hergestellt. Dort, wo auch das Grundmaterial aus den reifen KaktusblĂ€ttern gefertigt wird.

Bei Bedarf kannst du den Geldbeutel mit einem feuchten Tuch und milder Seife reinigen.


Schuhe aus Kaktusleder

Vegane Barfußschuhe fĂŒr Kinder aus Kaktusleder

Vegane Barfußschuhe fĂŒr Kinder aus Kaktusleder in Blau

Der Pololo-Barfuß-Halbschuh* „ECO“ ist ideal fĂŒr Kleine, die erst mit dem Barfußlaufen beginnen wollen oder auch schon ein bisschen Erfahrung haben. Er bietet ein einfaches An- und Ausziehen dank der zwei KlettverschlĂŒsse und des breiten Einstiegs.

Der „ECO“ ist besonders leicht und hat eine flexible, rutschfeste TPR-Lauflernsohle, die speziell fĂŒr Kinder entwickelt wurde. Er eignet sich fĂŒr mittlere bis breite FĂŒĂŸe und bietet eine gerĂ€umige Zehenbox.

Die beiden Modelle in Braun und Blau sind in den GrĂ¶ĂŸen 22 bis 34 erhĂ€ltlich. Der Verkaufspreis liegt bei 88 Euro. Falls Barfußschuhe nichts fĂŒr dein Kind sind, findest du bei Pololo auch noch andere Kaktusschuhe mit einer normalen Sohle.


Vegane Kaktusleder-Sneaker von MoEa

Sneaker aus Kaktusleder

Das Schuh-Modell „Cactus Tricolor“* von MoEa setzt sich aus diesen Materialien zusammen: 40% Kaktusleder, 32% Bio-Baumwolle, 28% BioPU. Die Sneaker sind sehr bequem, leicht und eignen sich perfekt fĂŒr Freizeit und BĂŒro.

Es gibt sie in vier weiteren Farbkombinationen, bei denen zum Teil auch Apfelleder, Maisreste, Trester (PressrĂŒckstĂ€nde von Weintrauben) und recyceltes Polyester zum Einsatz kommen. Die Unisex-Sneaker werden in den GrĂ¶ĂŸen 36 bis 46 fĂŒr 149 Euro angeboten.

DarĂŒber hinaus sind sie Peta Approved VEGAN, besitzen die Öko-Standards OEKO TEX Standard 1 und Global Recycled Standard (GRS). Im Gegensatz zu vielen anderen Sneakern können die MoEa-Schuhe nach dem Auftragen recycelt werden.


Accessoires aus Kaktusleder (GĂŒrtel & Uhrenarmband)

Kaktusleder-Uhrenarmband fĂŒr Apple Watch in Gold

Goldenes Uhrenarmband fĂŒr Apple Watch aus Kaktusleder

Dieses Uhrenarmband von BELEAF* sieht sehr edel aus, ist weich und man schwitzt darunter nicht. Es ist kompatibel mit den Apple Watch Serien 1-8, SE & ULTRA und wird nachhaltig in Deutschland produziert.

Die ArmbĂ€nder bestehen aus Kaktusleder und Kork, die VerbindungsstĂŒcke aus einem hochwertigen Edelmetall. Neben Gold sind sie auch in Schwarz, Silber und RosĂ©gold erhĂ€ltlich und du kannst zwischen den Connector-LĂ€ngen 38 cm und 42 cm wĂ€hlen.

Die veganen ArmbÀnder kosten 39,95 Euro, sie sind besonders robust und langlebig.


GĂŒrtel fĂŒr die Taille aus Kaktusleder

Die Auswahl an veganen Kaktusleder-GĂŒrteln ist recht eingeschrĂ€nkt. Der einzige, der uns gefĂ€llt, ist ein schwarzer TaillengĂŒrtel*. Er kann mit einer Breite zwischen 3 und 8 cm getragen werden und ist insgesamt 2,20 m lang.

Der GĂŒrtel wird bei Etsy fĂŒr 59,95 Euro angeboten. VerkĂ€ufer ist ein kleines Unternehmen aus MĂŒnchen, das ausschließlich sehr gute Bewertungen hat.


Kaktusleder Meterware kaufen

Kaktusleder als Meterware zum Beispiel fĂŒr die Weiterverarbeitung zu einer Jacke kannst du bei Etsy* kaufen. Dort findest du mehrere Anbieter, die das nachhaltige Material in unterschiedlichen Farben und StĂ€rken anbieten.

Falls du nicht weißt, was Etsy ist: Hierbei handelt es sich um eine Online-Marktplatzplattform, die im Jahr 2005 gegrĂŒndet wurde und sich auf den Verkauf von handgefertigten, Vintage- und einzigartigen Produkten spezialisiert hat.

Mit ĂŒber 4 Millionen aktiven VerkĂ€ufern und mehr als 90 Millionen KĂ€ufern weltweit ist Etsy eine der grĂ¶ĂŸten E-Commerce-Plattformen fĂŒr individuell gestaltete Waren.

Die Website bietet eine vielfĂ€ltige Auswahl an handgemachten SchmuckstĂŒcken, Kunstwerken, Bekleidung, Vintage-SchĂ€tzen, ausgefallenen Materialien und vielem mehr – ein Mekka fĂŒr Kreative und Individualisten.



 

ZurĂŒck

10 Nachhaltige Adventskalender fĂŒr Kinder ohne SĂŒĂŸigkeiten

Histaminarme Lebensmittel kaufen – SĂŒĂŸigkeiten, Snacks & Pizza-Rezept

NĂ€chster

Schreibe einen Kommentar